Familienfest bei Dallmann

Eine große Erlebnisbaustelle vor dem Verwaltungsneubau der Firma Dallmann. Foto: Hermann Pentermann

Nachwuchs auf der "Kinder-Baustelle" beim Familienfest auf dem Dallmann-Gelände. Foto: Hermann Pentermann

Eine gut gefüllte Spendenbox kann das Messeteam aus der Kaffee-Bar der Flüchtlingshilfe Amal e.V. übergeben. Foto: Hermann Pentermann

Bramsche. Nicht zu übersehen waren die großen Maschinen von der Hermann Dallmann Straßen- u. Tiefbau GmbH & Co. KG vor dem großen Verwaltungsneubau an der Heywinkelstraße 3 in Bramsche Engter. Im Zuge der Expo Bramsche hatte das Unternehmen seine Tore geöffnet, um den Besuchern einen imposanten Einblick in ihr neues Werkstattgebäude zu bieten. „Ein großes Fest für alle Mitarbeiter und ihre Familien sollte es werden und unsere Erwartungen sind übertroffen worden“, sagt Markus Husslig, Werkstattleiter bei der Firma Dallmann und Mitorganisator des großen Events. Mit ca. 30 Mitarbeitern wurde seit Tagen das Werksgelände in eine Erlebniswelt umgestaltet und eine Baustelle zum Anschauen eingerichtet. Noch sehr gut erhaltene historische Baumaschinen neben den ganz modernen Maschinen zu sehen ist doch ein sehr seltenes Bild und viele der ehemaligen Mitarbeiter, die ebenfalls mit ihren Familien eingeladen waren, schwelgten in Erinnerungen. Die „Winkelmänner“, alle drei Mitarbeiter der Firma Dallmann, führten eine atemberaubende Trial-Show auf Baggerschaufeln, LKW und Betonrohren vor. „Sehr gut besucht war die „Kinder-Baustelle“, hier wurde schon einmal der Nachwuchs gesichtet“, so Michael Bosse, Personalleiter des Unternehmens. Ob Erlebnisbaustelle, Wasserskianlage, Mini-Truck-Club oder Live Musik, überall konnten die Mitarbeiter mit ihren Familien und auch viele Gäste von Außerhalb, einen sonnigen Tag mit vielen interessanten Eindrücken auf dem Dallmann-Gelände verbringen. Die Kaffee-Bar war ein beliebter Treffpunkt und das freundliche Messeteam bot dort Kaffeespezialitäten aus einem von der Firma Timpe aus Wallenhorst zur Verfügung gestellten Kaffeeautomaten kostenfrei an. Dazu gab es syrisches Gebäck, oder leckere Muffins. Wer wollte konnte eine kleine Spende geben und so kamen 300,00 € zusammen, die der Flüchtlingshilfe Amal e.V. aus Bramsche zur Verfügung gestellt wurden.

Text: PR Dallmann