Dallmann begrüßt in Engter ihre neuen Auszubildenden

Geschäftsführer Horst Dallmann (vorne, 2.v.l.), führende Mitarbeiter und der Betriebsrat begrüßten am Standort in Engter die neuen Auszubildenden. Foto: Holger Schulze

Baustellenbesichtigung mit den neuen Dallmann Auszubildenden. Foto: Dallmann

Firmenchef Horst Dallmann strahlte, ebenso die Betriebsratsvertreter Martin Ruwe und Nina Parry: Sechs angehende Straßenbauer. Erstmals eine Land- und Baumaschinenmechatronikerin sowie ein männlicher Kollege im gleichen Berufsfeld. Zwei Baugeräteführer, dazu eine Industriekauffrau. Zwei Praktikantinnen aus der Fachoberschule Wirtschaft sowie ein Fachabiturient Bautechnik. Sie alle wurden am Donnerstagmorgen, 1. August 2019, bei Dallmann willkommen geheißen.

Eine Fahrt zu den verschiedenen Standorten des Bramscher Straßen- und Tiefbauunternehmens, die Besichtigung einer Baustelle sowie die Regelung einiger Formalitäten einschließlich einer Sicherheitseinweisung erwartete die jungen Frauen und Männer an diesem Tag in Engter, an dem eigentlich noch Betriebsferien in der Firma herrschten.

„Fragen, fragen, fordert euer Wissen ein. Die Poliere wollen, dass ihr gute Straßenbauer oder Baumaschinenmechatroniker werdet. Keine Frage ist unangenehm. Nur wer viel weiß, kann auch viel machen“, lautete der gute Ratschlag, mit dem Katrin Börste, Assistentin der Geschäftsleitung, die neuen Mitarbeiter willkommen hieß. Personaleiter Michael Bosse versuchte den Neuen unterdessen ein wenig von ihrer Anspannung zu nehmen, indem er sie wissen ließ, dass es auch „für uns jedes Jahr wieder spannend ist, zu sehen, wie sich die Auszubildenden entwickeln“. Jeder Lehrling sei anders, und das sei auch gut so.  

„Die Nervosität lässt aber bald nach. Von den Kollegen bekommt ihr bei Interesse jederzeit Hilfe. Unser Antrieb ist es, die Ausbildung gut, aber auch entspannt zu absolvieren“, versicherte Michael Bosse im Beisein von Werkstattleiter Markus Husslig den Nachwuchsmitarbeitern von Dallmann.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Text: Holger Schulze