Dallmann begeistert Schüler beim Zukunftstag

Hamza Güzar stellt den Schülern die Vermessungstechnik vor.

Lothar Hilbrink erklärt die Funktionen des Minibaggers.

Tom Junghans bewegt Erde mit dem Radlader.

Bramsche. Am Donnerstag, den 28.03.2019 öffneten viele Unternehmen im Rahmen des Zukunftstages ihre Türen, um interessierten Schülerinnen und Schülern einen Einblick in das Berufsleben zu gewähren. So auch die Firma Hermann Dallmann Straßen- u. Tiefbau GmbH aus Bramsche. Hier waren 14 Schüler im Alter von 11 bis 15 Jahren zu Gast.

Nach einer umfangreichen Sicherheitsunterweisung durch die Sicherheitsfachkraft Katja Barkau, sind die Kinder - natürlich ausgestattet mit Warnwesten - mit dem Werkstattleiter Holger Richers und Tom Junghans, er hat gerade seine Ausbildung zum Land- u. Baumaschinenmechatroniker beendet, auf eine Baustelle gefahren. Dort bekamen sie einen kleinen Einblick in den Ablauf einer Großbaustelle.

Weiter ging es nach Engter zum Neubau der Firma Dallmann. Dort führte Herr Richers die Schüler durch die bereits fertig gestellte neue Werkstatt. "Die Umzugskisten sind gepackt und in einigen Wochen werden die Werkstattmitarbeiter ihre Arbeit in an den neuen hochmodernen Arbeitsplätzen verrichten", berichtete Herr Richers stolz.

Danach konnten die Kinder auf dem Werksgelände am Hasesee, dort wird mit einem Schwimmbagger Sand gefördert, ihr Geschick beim Führen von großen Geräten unter Beweis stellen. Jeder durfte unter Anleitung von Lothar Hilbrink mit dem Minibagger versuchen einen kleinen Graben auszubaggern und Tom Junghans hat die Kinder mit dem Radlader Erde transportieren lassen. Hamza Güzar, Auszubildender zum Bauzeichner im Hause Dallmann, hat den Kindern die Vermessungstechnik nahegebracht. Das Unternehmen setzt hier modernste Technik ein und die Schüler waren begeistert von der großen Drohne die zum Vermessen der Baustellen benutzt wird.

„Wir freuen uns sehr über das große Interesse an unserem Unternehmen“, sagt Katrin Börste, Assistentin der Geschäftsleitung und konnte schon drei Anfragen nach einem Praktikum zusagen. „Nicht nur die Schüler waren mit Begeisterung dabei, auch meine Kolleginnen und Kollegen haben Freude daran, den Jugendlichen von ihrem Beruf zu erzählen und sie dafür zu begeistern.“ Aktuell sind für August 2019 noch Ausbildungsplätze im Bereich Straßenbau zu besetzten und Frau Börste freut sich auf Bewerbungen.